DEZ'18 / JAN'19

LW VAN NYC
DEZEMBER
Sa. (01.) 03°C 05°C 08°C
So. (02.) 06°C 05°C 11°C
Mo. (03.) 05°C 05°C 08°C
Di. (04.) 06°C 04°C 13°C
Mi. (05.) 06°C 04°C 14°C
Do. (06.) 05°C 04°C 17°C
Fr. (07.) 03°C 0°C 17°C
Sa. (08.) 05°C 01°C 07°C
So. (09.) 04°C 01°C 11°C
Mo. (10.) 04°C 0°C 08°C
Di. (11.) 05°C 01°C 04°C
Mi. (12.) 05°C 01°C 04°C
Do. (13.) 04°C 02°C 07°C
Fr. (14.) 06°C 03°C 09°C
Sa. (15.) 06°C 03°C 08°C
So. (16.) 07°C 04°C 09°C
Mo. (17.) 09°C 05°C 08°C
Di. (18.) 08°C 05°C 05°C
Mi. (19.) 08°C 05°C 04°C
Do. (20.) 07°C 05°C -01°C
Fr. (21.) 06°C 05°C 05°C
Sa. (22.) 05°C 03°C 08°C
So. (23.) 07°C 04°C 05°C
Heilig Abend
Mo. (24.) 09°C 06°C 03°C
Weihnachten
Di. (25.) 09°C 06°C 04°C
Mi. (26.) 05°C 02°C 02°C
Do. (27.) 03°C 0°C 02°C
Fr. (28.) 04°C 04°C 02°C
Sa. (29.) 7°C 05°C 02°C
So. (30.) 08°C 05°C -01°C
Silvester
Mo. (31.) 06°C 05°C -03°C
JANUAR
Neujahr
Di. (01.) 3°/-2° 3°/-5° -7°/-14°
Mi. (02.) 3°/-4° 3°/-3° -3°/-11°
Do. (03.) 2°/0° 4°/-2° -7°/-13°
Fr. (04.) 7°/2° 6°/1° -1°/-9°
Sa. (05.) 8°/3° 10°/4° -2°/-7°
So. (06.) 7°/3° 9°/5° -11°/-14°
Mo. (07.) 6°/2° 7°/5° -8° /-15°
Di. (08.) 7°/3° 8°/6° -1°/-8°
Mi. (09.) 7°/4° 8°/5° 7°/-1°
Do. (10.) 8°/3° 7°/2° 6°/-1°
Fr. (11.) 6°/2° 6°/3° 12°/5°
Sa. (12.) 4°/-2° 5°/2° 16°/7°
So. (13.) 8°/-1° 9°/3° 14°/-7°
Mo. (14.) 7°/0° 6°/1° -4°/-9°
Di. (15.) 8°/0° 9°/0° -1°/-9°
Mi. (16.) 11°/8° 11°/8° -4°/-9°
Do. (17.) 10°/6° 12°/7° 2°/-3°
Fr. (18.) 8°/4° 10°/6° 0°/-2°
Sa. (19.) 6°/5° 7°/6° 3°/-4°
So. (20.) 9°/3° 8°/5° 3°/-3°
Mo. (21.) 10°/5° 8°/4° 7°/3°
Di. (22.) 10°/4° 10°/5° 10°/6°
Mi. (23.) 8°/4° 7°/4° 16°/3°
Do. (24.) 6°/2° 7°/2° 7°/-3°
Fr. (25.) 10°/6° 9°/6° 1°/-5°
Sa. (26.) 7°/1° 7°/2° 3°/-3°
So. (27.) 8°/5° 6°/3° 13°/2°
Mo. (28.) 7°/4° 9°/4° 13°/8°
Di. (29.) 8°/2° 10°/5° 8°/2°
Mi. (30.) 7°/1° 8°/3° 2°/-4°
Do. (31.) 7°/2° 6°/0° 1°/-8°
WETTERLEGENDE

Plot


31.12.2018:
Denkt an den Plot! Wir wünschen einen Guten Rutsch ins Jahr 2019.

Frohe Weihnachten


25.12.2018:


Datenschutz


07.08.2018:
Die Datenschutzbedingungen wurden aktualisiert.

Neuigkeiten


06.08.2018:
Die Umfragen wurden ausgewertet und die Auswertungen umgesetzt. Bitte lest die neusten News-Beiträge und berücksichtigt die Zeitangleichung in Relations, Steckbriefen, social Media und Profil.






Willkommen in Littlewood.


Du befindest dich in einer idyllischen Kleinstadt in Kanada. Rund herum gibt es nur Natur, Wälder und das große weite Meer. Die nächste Großstadt - jedoch einige Stunden entfernt - ist Vancouver. Dorthin kannst du nur per Luft-oder Seeweg reisen.

Littlewood ist ein Reallife RPG und spielt im Jahre 2018/2019. Wir freuen uns immer über neuen Zuwachs, anmelden jedoch darfst du dich erst mit 18 Jahren

Cecilia & Josephine
Home Einwohner
Rules Storyline Team Partner Taken Avatar Gesuche Soz. Netzwerk

'Welcome to Littlewood' wünscht weiße und frohe Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr und dass wir uns alle munter in 2019 wieder sehen.

Welcome to Littlewood » Charaktere » Biographies » Female » [New York] Aimeè Harper » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen | Thema zu den Index-Favoriten hinzufügen
|Neues Thema| |Antworten|
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Aimeè Harper
Einwohner





Aimeè Harper |Zitieren| |Editieren| |Melden|          |IP| Zum Anfang der Seite springen

Your Person



Bitte stell dich doch einmal kurz vor:
Meine Name ist Aimeè Harper. Mein Dad und meine Mum sagen hin und wieder Aims zu mir. Einen richtigen Spitznamen hab ich aber nicht. Aber wusstet ihr das mein Name aus dem französischen bzw lateinischen kommt und „die Liebenswürdige“ oder „Geliebte“ heißt? Ich glaub meine Eltern finden das momentan nicht so passend. Wobei Geliebte jetzt auch nicht sonderlich passend ist.

Wann und wo wurdest du geboren?
Geboren wurde ich am 14.07.2006 in New York City. Genauer gesagt im Kings County Hospital in Brooklyn und zwar früh morgens. Laut meiner Mum hat sie da schon einige Zeit in den Wehen gelegen, hab mir wohl Zeit gelassen.

Erzähl doch bitte etwas über deine Familie
Oh man, wo soll ich denn da anfangen? Das sind so viele? Also zuerst einmal hätten wir da meine Eltern und meinen Halbbruder.

Shawn Haper || 39 Jahre || Feuerwehrmann
Mit meinem Dad komm ich eigentlich gut klar. Nur behandelt er mich manchmal noch wie ein kleines Kind. In letzter Zeit streiten wir viel, weil er meine neuen Freunde nicht mag. Ich weiß nicht mal wieso. Ansonsten hab ich ihn aber einfach lieb. Er arbeitet bei der Feuerwehr, was irgendwie cool ist, denn er rettet Leben. Bin schon stolz auf ihn. Wenn Dad Zeit hat spielen wir in der Einfahrt Basketball oder gehen mal in den Park Baseballspielen. Durch seinen Job kommen wir nur selten dazu. Ich bin froh dass er wieder zu Hause wohnt, denn ganze 2 Jahre war er ausgezogen, wegen einer anderen Frau.
Mit Dad kann man so einigen Blödsinn machen. Kissenschlachten oder habt ihr schon einmal eine Mehlschlacht in der Küche gemacht? War Lustig, naja bis zu dem Zeitpunkt, als Mum nach Hause kam, denn die fand das nicht witzig.

Spencer Harper || 39 Jahre || Kellnerin
Mum arbeitet als Kellnerin. Sie ist eigentlich total lieb, nur wenn sie sauer ist, kann sie ganz schön ausflippen. Das hat vor allem Dad zu spüren bekommen, als…naja die Sache mit der anderen Frau rauskam. Da war Mum ziemlich sauer auf ihn. Zum Glück hat sich das wieder gelegt und Dad wohnt wieder zu Hause. Mum hat übrigens als Letzte erfahren, dass ihr Sohn, mein Halbbruder, auf Jungs steht. Fand sie nicht so gut. Mit der Tatsache, dass Chilli Schwul ist, kommt sie aber klar. Kochen ist nicht so Mums Stärke. Von ihr habe ich aber wohl den Dickkopf.

Charles Anthony Harper || 17 Jahre || Schüler
Chilli, so wird er von seinen Freunden oder uns genannt. Manchmal. Er ist mein großer Bruder oder besser gesagt, Halbbruder, denn mein Dad ist nicht seiner. Naja manchmal kann er ganz schön nerven, aber das sagt er von mir vermutlich auch. Eigentlich aber ist er ziemlich cool, denn er hilft mir oftmals bei den Hausaufgaben. Aufgeben kommt für ihn so schnell nicht in Frage, außer bei seinem Coming Out, da war er dann doch etwas…nun wie soll ich sagen, zögerlich? Gehemmt. Egal. Inzwischen ist es raus, was wohl auch an mir lag. Chilli spielt Gitarre und das gar nicht mal so schlecht. Ich hab ihn jedenfalls lieb und mir ist es egal, das er auf Jungs steht und nicht auf Mädchen. Als großen Bruder würde ich ihn nicht hergeben.


Das wäre dann der enge Kreis meiner Familie und jetzt kommt die ganze Verwandtschaft und das sind viele. Ich warne euch nur vor.

Onkel: Russell William Shepard | 52 Jahre | Lehrer an der New York Universität
Tante: Jennifer O`Brian (geb. Shepard) | 51 Jahre | Staatsanwältin in New York
Onkel: Derek Anthony Shepard | 48 Jahre | Deputy Chief
Major Crimes Division beim NYPD
Onkel: Daniel Harper | wäre jetzt 42 Jahre alt | Feuerwehrmann und Rettungssanitäter | starb am schlimmsten Tag von NY 9/11
Onkel: David „Danny“ O`Brian | 51 Jahre | Cop beim NYPD
Tante: Mackenzie Shepard | 45 Jahre | Kinderärztin am Lennox Hill Hospital | Mutterschaft + Verheiratet mit Derek Shepard
Cousin: Taylor Jason Shepard | 16 Jahre alt | Schüler
Cousin: Sam Derek Shepard | 2 Jahr alt
Cousine: Alyssa Shepard | 21 Jahre alt | In Elternzeit
Cousine: Lilly Mackenzie Shepard| 11 Jahre alt | Schülerin
Cousine:: Hope Laps Shepard Reece | 21 Jahre alt | Police Officer und Mutter von Zwillingen

Großeltern mütterliche Seite:
Großvater: William Anthony Shepard | 75 Jahre | Richter in New York
Großmutter: Magie Shepard (geb. Hewitt) | 74 Jahre | Hausfrau | kommt aus reichem Haus

Großeltern väterliche Seite:
Großvater: Edward Harper | Feuerwehrmann | starb mit 42 Jahren an einem Herzinfarkt.
Großmutter: Annie Harper- Miller | 60 Jahre alt | Witwe, hat allerdings wieder geheiratet und lebt in New Jersey
Großvater (Stiefvater von Shawn): Andrew Miller | 65 Jahre alt | Anwalt in New Jersey.

Was machst du beruflich?
Na was wohl? Ich bin 12 Jahre alt und klar geh ich schon arbeiten, hab schließlich schon nen Uniabschluss….nee natürlich nicht, ich geh zur Schule.

Your Character



Bitte nenne uns deine Stärken und Schwächen
Oh man, das ist gar nicht so einfach. Gut die Stärken vielleicht schon, aber wer gibt schon gern seine Schwächen zu. Meine Eltern könnten da vermutlich mehr zu sagen. Aber ich versuch‘s mal.

Stärken:
# zielstrebig / Leistungsorientiert
# sportlich
# wissbegierig, ehrgeizig
# neugierig
# entschlossen

Schwächen:
# rede manchmal schneller, als ich denke
# höre nicht unbedingt auf das, was meine Eltern sagen
# zählt Ben & Jerry’s Eis auch dazu? Denn ich liebe das Eis.
# Versagungsängste
# Essen ist noch immer ein Problem



Was magst du gern? Gegen was hegst du eine Abneigung?
+ Wie schon gesagt, mag ich total gern Ben & Jerry’s Eis und da am liebsten die Sorte Peanut Butter Cup. Lecker sag ich euch. Kommt allerdings nur noch selten auf den Speiseplan bei mir
+ Sport. Ich treibe in der Schule Volleyball und bin auch in der Schulmannschaft. Ansonsten mit Dad oder meinem Bruder Basketballspielen oder Baseball. Seit Dad damals auszog, gehe ich regelmäßig Laufen. Oder ich fahr mit dem Fahrrad, was in New York nicht gerade ungefährlich ist.
+ Mag jetzt komisch klingen, aber ich find Mathe und auch sonst die Naturwissenschaften toll.
+ Computer. Aber nicht Spiele spielen, sondern tüfteln. Webseiten erstellen und ja auch nicht ganz so legales.
+ Lesen. Kommt hin und wieder vor, das ich ein Buch in die Hand nehme….nein so schlimm ist es nicht. Ich les eigentlich ganz gerne.
+ Filme gucken. Disneyfilme sind toll. Oder auch so Filme wie „Die Tribute von Panem“ „Jurassi World“ oder Star Wars.

- Angst habe ich vor allem davor, dass Mum und Dad sich doch noch scheiden lassen oder ich Versage.
- Essen. Weißt du wie viele Kalorien so ein Apfel hat? Oder eine Scheibe Toast? 100 g haben 45 Kcal? Und bei einem Toast ohne Belag sind es schon 313. Geschweige denn eine komplette Mahlzeit.
- Spinnen. Die sind soo eklig
- Stillsitzen. Das fällt mir schwer
- Wenn Dad zur Arbeit muss, weil ich immer Angst habe er kommt nicht wieder oder ihm passiert etwas. New York ist nicht ungefährlich.



Your History



Erzähle uns doch bitte etwas über dein Leben:

Puh. Habt ihr nicht schon fast alles erfahren? Aber gut. Also geboren wurde ich am…nah wisst ihr es noch? Richtig, am 03.06.2006 im Kings County Hospital in Brooklyn, New York City. Laut meinen Eltern hat Mum da schon 12 Stunden in den Wehen gelegen. Dad meinte mal zu mir, ich hätte mich noch hübsch machen müssen. Irgendwie kauf ich ihm das nicht so wirklich ab.

Meine Eltern haben übrigens erst nach meiner Geburt geheiratet. Mit anderen Worten, ich war irgendwie anwesend. An die erste Zeit meines Lebens kann ich mich nicht erinnern, da war ich auch noch zu klein. Aber es gibt zahlreiche Fotos von mir und das nicht immer in guten Momenten oder Posen. Leider sind das die Bilder, die meine Eltern ganz toll finden. Baden fand ich als Baby nämlich nicht toll und hab da, nach Aussage meiner Eltern, ziemlich gebrüllt. Toll, wenn man diese Geschichten immer wieder zu hören bekommt.

Wie ihr schon gelesen habt, ist unsere Familie ziemlich groß. Ein paar Cousinen und Cousins sind auch in meinem Alter, so dass die Familientreffen und –feste nicht ganz so langweilig waren. Zudem gab es da immer wen der auf mich aufpassen konnte, abgesehen von meinem großen Bruder, denn Mum konnte nach meiner Geburt nicht ewig zu Hause bleiben, sondern musste auch wieder arbeiten. Wie Dad auch und ihre Schichten waren halt nicht immer abwechselnd. Sind sie übrigens nach wie vor nicht. So dass es vorkommen kann, das Chilli und ich alleine zu Hause sind. Als ich etwa 3 Jahre alt war, gaben mich meine Eltern in so eine Betreuungseinrichtung, damit ich mit anderen Kindern spielen konnte und so. Naja. War ganz okay da. Es gab viel Spielzeug und mit den meisten anderen Kids kam ich ganz gut klar. Auf jeden Fall lernte ich dort meine beste Freundin kennen. Heather. Wir sind seit dem ein Herz und eine Seele und machen fast alles zusammen. Sehr zum Leidwesen unserer Eltern.

Aber zurück zum Thema. Mit 5 Jahren kam ich in den Kindergarten, eine Vorstufe der Schule. Diese befand sich aber direkt in der Grundschule, so dass ich diese auch gleich kennenlernte. Mein Bruder ging dort bereits hin und so hatten wir morgens den gleichen Weg. Auch Heather besuchte die Vorschule mit mir zusammen und ich glaube da hab ich mich zum ersten Mal verliebt. Glaub ich jedenfalls. Er hieß Marvin und war soooo süß. Heather war damals ziemlich eifersüchtig, weil ich mehr Zeit mit Marvin verbrachte, als mit ihr. Lange hielt das nicht und inzwischen denke ich auch, dass es keine echte Liebe war. Mit 6 Jahren wechselte ich dann in die eigentliche Grundschule und hier begann das richtige Lernen, also Mathe, schreiben und so weiter. Fand ich anfangs ziemlich blöd. Spielen war toller. Aber die Zeit war nun wohl vorbei. Zum Glück waren viele meiner Freunde aus der Vorschule ebenfalls hier und so machte es das alles etwas erträglicher. Am schlimmsten fand ich die Hausaufgaben, das ist übrigens noch immer so. Denkt mal drüber nach. Die Schule geht bis 15 Uhr, inzwischen kommen noch Schulveranstaltungen, wie Sport und so dazu, dann bin ich nicht vor 17-18 Uhr zu Hause und soll dann noch Hausaufgaben machen? Wer hat sich das ausgedacht?

In der Grundschule fing ich dann auch an mich für Sport zu interessieren. Aber nicht etwa Basketball oder Schwimmen. Nein das Volleyball spielen tat es mir an. Wieso? Ich kann es euch gar nicht genau sagen. Es machte einfach Spaß und schnell stellte sich heraus, dass ich gar nicht mal so schlecht darin war. Ähnlich verhielt es sich mit Mathe. Ja ich mag Mathe. Es ergibt Sinn. Zahlen können nicht unlogisch sein.

In der 5. Klasse erhielt ich schließlich meine Bewerbungspapiere für die Middle School. Ich musste mich also bei allen in Frage kommenden Schulen in der Nähe bewerben oder besser gesagt habe ich das mit meinen Eltern zusammen getan. Natürlich wollte ich mit Heather in die selbe Schule gehen, immerhin waren wir beste Freundinnen und die Vorstellung die nächsten 2 Schuljahre ohne sie zu verbringen, waren einfach unvorstellbar. Zum Glück klappte es und wir kamen beide in dieselbe Schule. Etliche Kurse haben wir zusammen, was nicht unbedingt Zufall ist. In ein paar Dingen unterscheiden wir uns dann aber doch. So treibe ich total gern Sport und bin seit dem Wechsel auf die Middle School im Volleyball Team der Schule. Immerhin betreibe ich den Sport seit der 4. Klasse und unser Team ist recht erfolgreich. Allerdings sind die Trainingszeiten nach der Schule und dazu noch die Hausaufgaben, auch wenn ich einige davon schon in der Schule machen kann, so bleibt doch wenig Zeit für Freunde oder mal abhängen.

Zu Hause erwarteten wir alle das neue Baby, denn Mum war wieder schwanger. Ich war gespannt ob es eine kleine Schwester war oder ein Brüderchen, wobei ich mir eine Schwester lieber wünschte. Leider sollte das Baby nie die Chance bekommen auf die Welt zu kommen, denn Mum verlor das Kind. Sie war danach viel am Weinen und Dad…der war immer seltener zu Hause. Ob er das Baby auch vermisste? Ich denke schon. Mum ging es nicht gut und ich versuchte, wie mein Bruder stark zu sein und zu helfen. Aber nachts im Bett, weinte ich dann auch. Eigentlich sollten Eltern nach einem solchen Ereignis doch zusammenhalten oder nicht? Doch zwischen Mum und Dad kam es immer wieder zum Streit. Sie glaubten, dass ich davon nichts mitbekam, aber da irrten sie. Wenn sie sich wieder anschrien, verkroch ich mich bei Chilli. Eines Tages kam es zu einem riesigen Streit zwischen Mum und Dad und am nächsten Tag war Dad ausgezogen. Einfach so. Ich hatte damals das Gefühl, als würde er uns nicht mehr lieb haben. Meinen Bruder traf es ebenfalls hart und er veränderte sich, wurde wütender und rebellischer. Zwischen Mum und ihm kam es immer wieder zum Streit. Unsere Familie drohte zu zerbrechen, doch keiner schien etwas dagegen tun zu wollen. Ich wollte nur noch weg und am liebsten wäre ich weggelaufen, denn, so vermutete ich damals, hätte es sicherlich niemand gemerkt. Mit meiner besten Freundin Heather sprach ich viel, heulte mich aus, schimpfte. Auch wenn sie zuhörte und versuchte zu helfen, konnte sie es nicht. In der Schule wurde ich schlechter, hatte auch sonst zu nichts mehr Lust. Sogar mit dem Essen hörte ich zeitweise auf. Am schlimmsten war es, als Mum und Dad von Scheidung sprachen. Anfangs besuchte ich Dad noch in seiner neuen Wohnung, aber nach einigen Monaten wollte ich nicht mehr hin. Unsere Familie sollte wieder zusammen sein, in diesem Haus, nicht getrennt.

Eines Abends, ich weiß nicht wie viel Zeit seit der Trennung schon vergangen war, aber es waren viele Monate, klingelte es und die Frau, mit der Dad eine Affäre hatte, stand da. Eigentlich sollen Chilli und ich im Bett liegen, aber er weckte mich. Wobei ich zu dieser Zeit eh nicht viel schlief. So bekamen wir das Gespräch zwischen dieser Frau und unserer Mum mit. Sie beteuerte mit unserem Dad nie eine Affäre gehabt zu haben. Das Gespräch dauerte lang, ich musste zwischenzeitlich eingeschlafen sein. Auf jeden Fall brachte dies die Wendung und Mum und Dad näherten sich wieder an. Inzwischen ist Dad wieder zu Hause eingezogen, allerdings ins Gästezimmer. Auch wenn es schön ist, dass er wieder zu Hause ist, ist es noch nicht wieder wie früher.

Wegen der ganzen Sache, musste ich eine Klasse wiederholen. Somit ist die Highschool, auf die ich eigentlich ab nächsten Sommer gehen sollte, erst einmal Geschichte. Ein wenig Traurig bin ich deswegen schon, denn schließlich kann ich dann nicht mehr mit Heather zusammen sein. Sie ist noch immer meine beste Freundin und weiß so gut wie alles von mir. Auch wenn die Schule unter den Ereignissen leiden musste, tat es der Sport nie. Da gab und gebe ich noch immer 150%. Allerdings merkte ich in letzter Zeit das ich schneller müde und erschöpft bin. Ein oder zweimal bin ich beim Laufen auch schon umgekippt. Aber das wird wieder. Ich geb so schnell nicht auf.

Ach ja eines habe ich noch vergessen zu erzählen. Vor ein paar Wochen ist mir beim Abendessen rausgerutscht das Charles nicht auf Mädchen steht, sondern Jungs. Er war danach ziemlich sauer auf mich, denn Mum wußte noch nichts davon und Charles wollte es ihr selbst sagen. Jedenfalls ist es jetzt raus. In der Schule wissen es die Jungs auch und seitdem will mein Bruder nicht mehr zu Schule gehen. Mum und Dad versuchen jetzt auf einer anderen Highschool einen Platz für ihn zu bekommen.

In all dem Chaos gibt es aber auch gute Neuigkeiten. Mum und Dad teilen wieder das Bett, also sie schlafen wieder in einem und sie wollen noch einmal heiraten, falls das geht. Jedenfalls wollen sie das Gelübne erneuern, irgendwie so. Scheint als wird langsam alles wieder gut. Denk ich.


Gibt es sonst noch etwas über dich zu berichten?

Wußtet ihr, dass ich später mal Astronautin werden und auf den Mond fliegen möchte? Es muss toll dort sein.
Wußtet ihr, das ich seit einiger Zeit Vegetarierin bin?

Admin Information



Avatar: Willow Shields

Zweitcharakter: Alina Kennedy, Amy Porter, Cheyenne Baqueville, Dominic Toretto, Oliver Quinn, Robyn Winters, Sarah Mitchell

Darf dein Charakter weiter gegeben werden, wenn du das Rollenspiel verlässt? Ja
Mit Steckbrief? nein
Mit Avatar? Muss der Macher entscheiden.

Nr.: 64329 || 15.12.2018 12:22 |OFFLINE| |Email| |Suche| |Buddy|
 
|Neues Thema| |Antworten|

Gehe zu:

Impressum
Plot
Trailer 2016
Storyline & Rules by Gideon & Cecilia
Design by Cecilia mit Unterstützung von Luke

Alle Steckbriefe sind Eigentum der jeweiligen User.
Sisters
zur Zeit keine Sisterforen vorhanden

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH
neue Beiträge     keine neuen Beiträge     Forum ist geschlossen